Es ist Zeit..


Nach ständigem „Auf und Zu“ im Kindergarten und in der Schule und den damit verbundenen Ängsten, den seelischen Belastungen, der ständigen Ungewissheit und sehr vielen Tränen – war für uns als Eltern irgendwann der Punkt erreicht.


Ein Punkt – an dem es nicht weiterging. Unzählige Kinder und Jugendliche leiden täglich an der aktuellen gesellschaftlichen, schulischen und familiären Situation – der sie kontinuierlich ausgesetzt sind. Nachdem unser kleine Tochter abends einen Weinkrampf bekam und mit ihren nur 5 Jahren aussprach, was wir leider zu spät gesehen haben „Ich gehe nicht mehr in den Kindergarten zurück!“ – war sofort klar: „Jetzt hat es leider trotz allem Schutz, aller Liebe und auch pädagogischem Wissen – auch unsere eigenen Kinder erreicht!“


Seit vielen Monaten befinden wir uns daher mit unseren Kindern täglich in der Natur und unterrichten im Freien. Gemeinsam mit einer anderen Familie entstand so nach und nach ein großer Traum. „Kindern das beizubringen, was uns Allen doch so sehr fehlt!“

  • Die Liebe zu allen Lebewesen, zu unserer Erde, allen Tieren, Pflanzen, Elementen und vor allem auch der liebevolle, achtsame und wertschätzende Umgang mit anderen Menschen. Kinder „lebens- und liebensfähig“ zu machen, sie liebevoll bei ihrem eigenen Lernen „von innen nach außen heraus“ zu begleiten und selbst als Erwachsener – wieder zum Lernenden zu werden.

Und so begannen wir - uns auf den für uns bestimmten Weg zu machen. Gemeinsam kochen wir seitdem sehr oft unser Essen am Lagerfeuer, hören auf unsere innere Stimme und die Stimmung der Kinder, was als nächstes im „Lehrplan“ folgen darf und haben unseren alten VW Bus in eine mobile Lernwerkstatt umgebaut. Werkzeug, Naturbücher, Generator, ein Gaskocher und vieles mehr – begleiten uns seitdem täglich.


Als wir einen Spendenaufruf starteten, hatten wir das unbeschreibliche Glück – Wunder-Volle Menschen kennenzulernen. So traf ich auf René und Larissa mit Familie – und wir begaben uns auf diese gemeinsame Reise. Und so wurde auch unser erster Traum wahr. Ein roter Bauwagen fand seinen Weg aus Unna zu uns.

Inzwischen hat sich eine große Gemeinschaft gefunden, die Alle in derselben Situation stecken. Familien die am Ende ihrer Kräfte sind und ihre Kinder nun mit aller Hoffnung liebevoll und schützend begleiten möchten. Unser Traum einer Naturschule hat sich auf den Weg gemacht und wir befinden uns in mitten darin. Nun heißt es unseren süßen Bauwagen fertig auszubauen und winterfest zu machen – außerdem endlich einen Platz zu finden, den wir dann auch unser Eigen nennen dürfen. Strukturen und Rahmenbedingungen zu schaffen, damit wir dann auch endlich beginnen und gemeinsam lernen dürfen. Und in den Kindern und auch uns Erwachsenen das zu Heilen, was im letzten Jahr in uns zerbrach.


Wir gehen nun unseren uns ureigen bestimmten individuellen Weg in eine neue Zeit voller Achtsamkeit, Liebe und Wert-schätzung.

Ich spreche für uns Alle und Danke Euch aus tiefster Seele für Eure Liebe und Eure Unterstützung auf Allen Ebenen.

Danke

Jessica                                  Telegram: @JaayBie


Förderkreis-Satzung / AGBs  / DatenschutzbestimmungMitgliedsantrag / Telegram